Bilder allgemein Orgel_Grau_600_blau_klein

Hier finden Sie eine Sammlung von Bildern und Zeichnungen der Orgel vor der Restauration
wird ständig erweitet. Hinter jedem Bild kann durch Anklicken eine Vergrösserung aufgerufen werden

Registerzüge des Hauptwerks

Registerzüge des Hauptwerks im Originalzustand. Das Furnier ist kaukasischer Nussbaum.

Registerzüge des Nebenwerkes und des Pedals. Furnier ist kaukasischer Nussbaum.

Registerzüge des Nebenwerkes und des Pedals. Das Furnier ist kaukasischer Nussbaum.

Das originale Manual des Spieltisches mit RinderknochenbelagDie originalen Manuale des Spieltisches. Die  teilweise abgenutzten Tasten sind mit Rindsknochen belegt. Rechts unten sichtbar ist die 1922 nachträglich eingebaute freie Kombination sowie der Tremulant von 1960. Furnier: kaukasischer Nussbaum

"krummer" Winkel mit KegelunterteilDetailaufnahme eines “krummen” Winkels der Traktur. Er dient der Kraftumlenkung. Am oberen Ende des Winkels erkennt man das untere Teil des Kegels. Noch mehr Details

Posaune 16" ist akut einsturzgefährdet

Die Posaune 16” (Blick zur Decke, unten ist die Turmwand erkennbar) ist akut einsturzgefährdet.

Inschrift der Firma Weigle auf dem Hauptwindkanal von 1900Inschrift der Firma Weigle aus Echterdingen auf dem Hauptwindkanal anlässlich der Orgelrevision von 1900. Der Text lautet: “Zahltag 16. Mai 1900 - des Morgens 7 (7.01) bis abends 6.45 (6.43) sind nur 10 1/4 Std., nicht 10 1/2 Std. Wart ich will euch !!! N.B!! “ Anscheinend haben die Orgelgesellen ihre Dienst später begonnen, und dafür früher beendet......

Inschrift von einer Orgelrevision von 1873

Inschrift auf einem Tragebalken anlässlich der Orgelrevision von 1873.

Originalbeschriftung Principalbass 16". Der Ton E

Originalbeschriftung “Principalbass 16” “ des Tones E .

Magazinbalg von 1922. Seit 1960 ist er in den Turm ausgelagert.

Im Bild sieht man im Hintergrund das Mauerwerk des Turmes der spägotischen Kirche

[Home E.F. Walcker Orgel] [Deutsch] [English] [Francais] [Archiv]